Droste beteiligt sich an Aktion „Schulweghelden“

Bus mit Füßen
Bus mit Füßen, gut sichtbar unterwegs – Foto: Green City e.V. / Tobias Hase

Fit, gesund und klimafreundlich zur Schule kommen – das ist gar nicht so schwer. Schülerinnen und Schüler, die bis Ende Oktober 2018 zu Fuß zur Schule gehen, das Fahrrad oder den Roller benutzen, können „Schulweghelden“ werden und mithelfen, dass die Droste und die Klasse einen tollen Preis gewinnen.

Die Landeshauptstadt München hat zusammen mit Green City Experience einen Wettbewerb ausgerufen, um die angespannte Verkehrssituation an Münchner Schulen – gerade zu Schulbeginn –  zu entschärfen. Im ersten Durchgang treten drei Schulen gegeneinander an, darunter die Droste.

Und so funktioniert der Wettbewerb: Jedes Kind, das zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Roller zur Schule kommt, sammelt pro Tag ein grünes Blatt. Die Schule oder Klasse mit den meisten gesammelten grünen Blättern gewinnt.

Halteverbotsschild
Foto: creativecommons.org by 4028mdk09
Sie als Eltern können ihr Kind / ihre Kinder dabei unterstützen, indem das Auto zu Hause bleibt oder Sie die Kinder zumindest in sicherem Abstand zur Schule aussteigen lassen, d. h. nicht direkt vor der Schule und schon gar nicht in den gekennzeichneten Halteverboten für die Schulbusse! Vielleicht freut sich Ihr Kind – gerade in der ersten Zeit – über Ihre Begleitung, oder Sie sprechen sich mit anderen Eltern ab und bilden Laufgruppen, so dass die Kinder nicht alleine laufen müssen.

Der Bus mit Füßen macht Kinder als Gruppe für andere Verkehrsteilnehmer besser sichtbar. Allerdings kommt diese Art von Bus ganz ohne Motor, Kraftstoff und Umweltbelastung aus. Durch die organisierte Schulwegbegleitung drängen sich weniger Autos rund um die Schule. Dadurch entspannt sich vor allem zu Schulbeginn die Verkehrssituation vor der Droste – und auch die Eltern sparen sich durch die abwechselnde Begleitung wertvolle Zeit in der Früh.

Mehr Informationenen zum Thema Bus mit Füßen finden Sie
>> auf der Internetseite von Green City  oder
>> in der Frühlingsausgabe 2018 der DiDro

(ARei)